Home > Aktuelles > Presse > Agosi verwendet Dilg Bürstmaschine BM 3/4

Seit über 40 Jahren höchste Standards für...

  • Bürsten
  • Bürstmaschinen
  • Bürstanlagen
  • Bürstentgraten
  • Bandreinigung
  • Sondermaschinenbau
  • und mehr...

» Überzeugen Sie sich selbst von unseren kundenspezifischen Produktionslösungen
in unseren Bereichen Maschinenbau und Feinmechanik oder kontaktieren Sie uns.

WIEDERHOLTER VERKAUFSERFOLG FÜR DIE OTTO DILG GMBH: Agosi PFORZHEIM ERWIRBT WEITERE SPEZIALMASCHINE ZUR OBERFLÄCHENBEARBEITUNG VON EDELMETALLEN

Agosi setzt weitere Dilg Bürstmaschine BM 3/4 mit doppelseitiger Bearbeitung der Werkstücke ein



Neufahrn, 27. November 2014
Bereits seit zwei Jahren nutzt Agosi (Allgemeine Gold- und Silberscheideanstalt AG, Pforzheim) einen Ottomat 4 der Otto Dilg GmbH zur Reinigung und Oberflächenbehandlung von Halbzeugen. Dabei handelt es sich um Metallwerkstoffe in Form von Rohren, Platten oder Bändern, die vielfältig weiterverarbeitet werden können.
Sie entstehen in der Produktion, indem einzelne edelmetallhaltige Materialien in einem Scheideprozess in ihre Legierungsbestandteile zerlegt und anschließend zu Halbzeugen verarbeitet werden. Um die Abläufe noch weiter zu optimieren hat Agosi jetzt eine weitere Anlage bestellt, diesmal eine doppelseitig arbeitende Bürstmaschine vom Typ BM 3/4 mit 400 mm Arbeitsbreite. Mit der speziellen Dilg-Technologie, auf der beide Bürstmaschinen basieren, lassen sich die Oberflächen edelmetallhaltiger Halbzeuge besonders schonend bearbeiten, so dass selbst kleinste Partikel der wertvollen Materialien zurückgewonnen werden können.

Der Anpressdruck kann dabei sehr genau gesteuert werden – so wird verhindert, dass durch den Abrieb wertvolle Edelmetallpartikel verloren gehen“ erklärt Rüdiger Dilg, Geschäftsführer der Otto Dilg GmbH. „Die Anlage kann die sehr dünnen, sensiblen Materialen höchst schonend bearbeiten und so ein perfektes Ergebnis garantieren. Der Kunde bekommt Halbzeuge in einwandfreier Optik, die dann sofort weiterverarbeitet werden können, zum Beispiel zu Schmuck.

Mit der BM 3/4 ist die doppelseitige Bearbeitung der Werkstücke in einem Arbeitsgang möglich, was die Produktionseffizienz deutlich unterstützt - ein weiterer wichtiger Punkt für Agosi.

Überzeugt hat neben dem Preis-Leistungsverhältnis der Otto Dilg GmbH vor allem die Qualität der Bürstanlage made in Germany. „Die Dilg-Ingenieure haben die von uns bestellten Bürstanlagen optimal an unsere Produktions-bedingungen angepasst“, so Holger Scharsich, Einkaufsleiter bei Agosi. „Wir stellen erstklassige Produkte her. Da das nur mit entsprechenden Anlagen funktionieren kann, haben wir uns aufgrund der positiven Erfahrungen der letzten zwei Jahre erneut für eine Dilg Bürstanlage entschieden.“ Zudem unterstützt die Anlage den Nachhaltigkeitsgedanken von Agosi, indem sie wertvolle Ressourcen wie Wasser und Energie einspart. In Betrieb gehen wird die neue BM 3/4 bereits in der ersten Dezemberwoche.


19–21. Juni 2018 | Pforzheim


Sie finden uns in Halle KS / Stand D-16. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Dilg Bürstmaschinen für die effiziente Reinigung und Oberflächenbearbeitung!
Erfahren Sie mehr auf der Stanztec 2018 an Stand D-16

Weitere Informationen >>>




Neufahrn, 18.07.2017: Sauber bis ins kleinste Detail: ICT SUEDWERK setzt auf Bürstmaschinen von Dilg

Als starker Partner für thermische Lösungen in der Leistungselektronik ist die ICT SUEDWERK GmbH auf das Gebiet der Entwärmung und der elektrischen Isolation spezialisiert. Lesen >>>
Home > Aktuelles > Presse > Agosi verwendet Dilg Bürstmaschine BM 3/4